Regie: Hansjürgen Schmölzer
Buch: Hansjürgen Schmölzer
Kamera: Gerfried Guggi
Schnitt: Uwe Seifner
Produktion: BSX-Schmölzer GmbH

TV-Dokumentation
UHD 32 Min.
Im Auftrag des ORF

Die Küche von Donostia/San Sebastián gilt als eine der besten der Welt. Und die Geschichte, wie es dazu kam, hat nicht nur mit kochen zu tun.

Es ist die Geschichte des politischen und kulturellen Selbstbehauptungskampfes der Menschen in dieser Region. Denen in der Zeit des Franco-Faschismus die Verwendung ihrer Sprache und die Ausübung ihrer Traditionen weitgehend verboten wurde. Was man ihnen aber nicht verbieten konnte, war: kochen und essen. Und daraus haben sie die höchste Kunst entwickelt.

Txokos nennen die Basken ihre Kochgenossenschaften, die es rund um San Sebastián zu hunderten gibt. Sie sind weltweit einzigartig und haben die Gesellschaft, Kultur und Politik des Baskenlandes auf selbstbewusste, trotzige und zugleich subtile Art entscheidend geprägt.

Einer Gesellschaft, die für Außenstehende nur schwer zu verstehen ist: stets in Feierlaune, humorvoll und über die Maßen gastfreundlich. Die aber gleichzeitig in jedem Moment über alles streiten kann. Vom Selbstbestimmungsrecht der Völker bis zur einzig wahren und richtigen Zubereitung des Thunfisch-Kartoffel-Eintopfs Marmitako.

Fast könnte man meinen: „Die spinnen, die Basken …“